Kategorie-Archiv: Allgemein

Christbaum schmücken: So geht´s

Weihnachten ist nur einmal im Jahr und dementsprechend prächtig muss der Christbaum geschmückt sein. Neben Klassikern wie Lametta und Kerzen, machen sich auch außergewöhnliche Ideen gut.

Lametta und andere Klassiker

Geht es um den Christbaumschmuck, hat jeder Haushalt seine ganz eigenen Traditionen. Einige Elemente tauchen jedoch immer wieder auf. So natürlich die Kerzen, welche den Raum in ein festliches Licht tauchen oder das Lametta, welches für mehr Farbe auf dem Weihnachtsbaum sorgt. Auch Christbaumkugeln, Sterne und der Engel, der an der Spitze des Baumes platziert wird, dürfen nicht fehlen und geben dem Christbaum erst seinen Charme. Bei all dem Christbaumschmuck ist die Reihenfolge besonders wichtig, denn nur so sieht der Baum am Ende auch wirklich festlich aus.

Die richtige Reihenfolge ist wichtig

Steht der Baum, geht es ans Schmücken. Zunächst wird dabei die Lichterkette angebracht, damit die Kugeln und Girlanden später ganz bequem platziert werden können. Die Kette wird am besten spiralförmig um den Baum gelegt und mit Klammern befestigt. Wer statt einer Lichterkette elektrische Kerzen verwenden möchte, kann ganz frei entscheiden, wo diese platziert werden sollen. Wichtig ist nur, alle Lämpchen im Vorfeld zu testen, denn ist erst einmal der restliche Christbaumschmuck angebracht, wird ein Austausch schwierig.

Als nächstes werden die Christbaumkugeln angebracht. Hierbei ganz wichtig: Schwere Kugeln nach unten, kleine und leichte Kugeln nach oben. Der Baum wirkt dann voller und es werden weniger Kugeln benötigt. Zuletzt wird der Baum mit Ketten und Girlanden behangen und zum Abschluss mit einem Engel als Spitze geschmückt.

Mehr info: http://www.xmasdeco.de

Der Weihnachtsbaum: Frohe Festtage in sattem grün

Der Weihnachtsbaum von Xmasdeco.de ist schon seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil christlicher Weihnachtsfeste. So glaubte man damals, dass die immergrünen Tannen und Fichten Gesundheit und Beständigkeit ins Haus bringen. Seither ist ein Weihnachtsfest für die meisten ohne einen Weihnachtsbaum kein richtiges Fest. Schließlich werden die Geschenke darunter gelegt, man kann ihn schön schmücken und er leuchtet lichterloh und zaubert eine gemütliche Atmosphäre in unsere Wohnzimmer. Weihnachtsbäume werden sogar öffentlich aufgestellt, wie an Kirchen, an Bahnhöfen, Rathäusern und anderen Stadtgebieten. So können selbst diejenigen unter uns die keine Möglichkeit haben einen Weihnachtsbaum zu Hause aufzustellen, ebenfalls mit dem weihnachtlichen Zauber infiziert.

Der Weihnachtsbaum: Welcher ist der Richtige?

Weihnachtsbäume gibt es in den verschiedensten Größen und aus unterschiedlichem Material. Da gibt es zunächst die echten Bäume und auf der anderen Seite gibt es auch noch die Künstlichen. Während die echten Weihnachtsbäume hauptsächlich aus Fichten und Tannen zu wählen sind, bestehen die meisten künstlichen Bäumchen aus Plastik. Selbstverständlich sind künstliche Weihnachtsbäume pflegeleichter, sie lassen keine Nadeln fallen und müssen auch nicht entsorgt werden. Dem entgegen riechen die künstlichen Weihnachtsbäume jedoch eben nach nichts und müssten zur Not mit Fichtenspray besprüht werden. Des Weiteren glauben einige an die Natur und die Verbundenheit zu dieser. Daher bringt man laut einiger Erzählungen und Märchen nicht nur einen echten Weihnachtsbaum mit nach Hause, sondern ein Lebewesen, eine Seele. Selbstverständlich braucht es nicht zu stimmen und doch hat ein echter Tannenbaum etwas Magisches an sich. Ganz egal für welchen Baum man sich nun entscheidet: Ein frohes Fest wird jedes Jahr gefeiert!